Skip to main content

Ist ein Kopfhörer ein Hygieneartikel

Ist ein Kopfhörer ein Hygieneartikel

Ist ein Kopfhörer ein HygieneartikelSo mancher hat es schon einmal erlebt: man ist auf Einkaufstour und sieht einen tollen Kopfhörer, den man unbedingt haben muss. Bei der ersten Benutzung stellt man dann leider fest, das er nicht richtig funktioniert. Oder aber der Kopfhörer gefällt einem Zuhause doch nicht mehr. Zu groß, zu klein oder die falsche Farbe oder Form. Gar manigfaltig sind die Gründe einen Kopfhörer umtauschen zu wollen. Nun möchte man ihn gerne umtauschen. Da stellt sich die Frage: geht das so einfach ? Oder wird das Umtauschen schwierig bis unmöglich, weil es sich um einen Hygieneartikel handelt ?
Es wird unterschieden zwischen in ear Kopfhörern und Bügelkopfhörern. Beide werden aufgrund ihrer Tragweise unterschiedlich eingestuft.

in-Ear Kopfhörer

In ear Kopfhörer fallen unter den Begriff der Hygieneartikel. Der in ear Kopfhörer wird im Ohr, direkt an einer Körperöffnung getragen. Dabei kann es zu Verschmutzungen durch die Ohrschmalzdrüse kommen. Das ist logischweise nicht hygienisch und der in ear Kopfhörer wäre kaum noch guten Gewissens weiterzuverkaufen. Aus diesem Grund tauschen ihn auch nur die wenigsten Geschäfte wieder um. Manche machen eine Ausnahme, wenn der in ear Kopfhörer noch original verpackt ist.
Deswegen ist es besser, sich sicher zu sein beim Kauf eines in ear Kopfhörers.

Bügelkopfhörer

Anders verhält es sich bei sogenannten Bügelkopfhörer. Man trägt diese Art der Kopfhörer aussen auf dem Ohr. Mit einem Bügel wird der Kopfhörer auf den Kopf gesetzt. Diese Art der Kopfhörer fallen nicht unter die sogenannten Hygieneartikel. Von daher gibt es keinen direkten Kontakt mit einer Körperöffnung und es sind keine Verschmutzungen dieser Art zu erwarten. Deswegen gibt es da im allgemeinen bei einem Umtausch auch keine Probleme.

Fazit: Nicht jeder Kopfhörer ist ein Hygieneartikel. Es kommt auf die Tragweise an: ob im Ohr oder außerhalb des Ohres.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *